Kreisjugendring-Rosenheim-Begegnung-mit-Israel

Jugendbegegnung mit Israel
Beer Sheva

Israel Logo Herz

Jugendreise nach Beer Sheva

Die über Jahrzehnte gepflegten Freundschaft zwischen dem Landkreis Rosenheim und Beer Sheva weist auf die besondere Bedeutung von Jugendbegegnungen zwischen Deutschland und Israel hin. Sie sind wichtige Bausteine in der Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Ländern.

Die traditionellen Jugendbegegnungen mit der israelischen Wüstenstadt Beer Sheva werden, so es die politische Lage zulässt, jedes Jahr durchgeführt- seit mehr als 35 Jahren.

Der Kreisjugendring Rosenheim organisiert meist in den Osterferien die Reise einer Jugendgruppe nach Israel. Interessierte Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren können teilnehmen und werden in Gastfamilien untergebracht. Zur Vorbereitung auf die Reise gehört ein zweitägiges Seminar, bei dem die Jugendlichen die verantwortlichen Begleiter*innen kennenlernen und vieles über „Land und Leute“ erfahren. Ein kleiner hebräischer Sprachkurs gehört auch dazu.

  • 2019 05 ISRAEL OUT Jerusalem 10
  • 2019 05 ISRAEL OUT Gruppenfoto 5
  • 2019 05 ISRAEL OUT Grabeskirche 11
  • 2019 05 ISRAEL OUT Abschlussfoto 12
  • 2019 05 ISRAEL OUT typisches Essen 2
  • 2019 05 ISRAEL OUT Tel Aviv 8
  • 2019 05 ISRAEL OUT Besuch Beduinen 7
  • 2019 05 ISRAEL OUT Mitzpe Ramon Krater 4

Zu Beginn der Sommerferien kommen die jungen Israelis zum Gegenbesuch in den Landkreis Rosenheim. Auch hier sind die Jugendlichen in Gastfamilien untergebracht und lernen das Leben in einer deutschen Familie kennen.

Sowohl beim Aufenthalt in Beer Sheva als auch im Landkreis Rosenheim absolviert die Gruppe ein gemeinsames Programm, das aus einer Mischung aus Bildungsinhalten, touristischen Attraktionen und Familienprogrammen besteht.

  • 2019 08 Israel In 4 Farewellparty
  • 2019 08 Israel In 2 Herrenchiemsee
  • 2019 08 Israel In 5 Hochseilgarten Prien
  • 2019 08 Israel In 1 im Landratsamt

Im Teilnahmebeitrag sind die Kosten für den Flug, Versicherungen, die Unterkunft in der Gastfamilie, Verpflegung und Programmkosten in Israel sowie für den Gegenbesuch im Landkreis Rosenheim enthalten.

Die Maßnahme wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes, bereitgestellt über das Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch und des Bayerischen Jugendrings, gefördert.

Weitere Informationen und Anmeldung