Eisregeltraining

Bad Aibling

20 02 Projekt Eisregel Bruckmühl Eisverband

Jeden Winter veranstaltet die DLRG Bad Aibling ein Training zum richtigen Verhalten auf dem Eis. In diesem Schuljahr gleich an vier verschiedenen Grundschulen:

Dieses Eisregel-Training richtet sich schwerpunktmäßig an Schüler*innen der 3. und 4. Klasse, da die jüngeren Schüler*innen die Gefahren am Eis schlecht einschätzen können. Die Schüler*innen lernen auf spielerische Art und Weise die wichtigsten Regeln und Rettungsmaßnahmen kennen:

  • Faktoren der Eisbildung und Einflüsse auf die Festigkeit der Eisdecke
  • Selbstrettung
  • Fremdrettung mit Schal, Seil und Rettungsgerät
  • Notruf
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen

Zur Vermittlung der lebenswichtigen Eisregeln wird in der Turnhalle ein Parcours mit fünf Stationen aufgebaut. Nach dem kurzen Anspiel einer Gefahrensituation und dem gemeinsamen Erarbeiten der Faktoren der Eisbildung lernen die Schüler*innen alle Stationen kennen. Gleichzeitig erfahren sie alles Wichtige rund um die Eisregeln, Selbst- und Fremdrettung. Anschließend dürfen alle Kinder in Kleingruppen die Stationen ausprobieren und unter anderem in die Rolle eines Eisretters schlüpfen.

Nicht nur den Schüler*innen hat das Projekt großen Spaß gemacht - auch das Urteil der Lehrkräfte ist durchweg positiv: „Durch das eigene Erleben und die praktischen Übungen macht den Kindern das Lernen nicht nur Spaß, sie werden sich im Ernstfall auch an lebenswichtige Regeln erinnern.“

Die Projekte werden mit Mitteln des Kreisjugendrings gefördert und aus dem Fachprogramm: Schulbezogene Jugendarbeit des Bayerischen Jugendrings, gefördert aus Mitteln zur Umsetzung des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung.

bayerischer-jugendring
bayerisches-staatsministerium

Haben Sie Fragen?